PRESSE

Strategischer Einkauf von Metallbauteilen

Die Solvaro GmbH hat im letzten Jahr gleich mehrere Projekte für Agrar- und Baumaschinen in die Serienfertigung begleitet. Besonders produktiv waren diese Kundenbeziehungen, weil der Bauteilelieferant von Projektbeginn an involviert war und schon in der Entwicklungsphase frühzeitig sein Know-how einbringen konnte. Immer mehr Hersteller nehmen die Entwicklungsleistungen der Kirchheimer in Anspruch, 2015  bereits für weit über die Hälfte der  Aufträge.

Frühe Zusammenarbeit schafft Nutzen

Durch das Einbeziehen von Lieferanten in der frühen Entwicklungsphase können erhebliche Nutzen entstehen, denn es besteht die Möglichkeit dann Ideen zur Fertigungsmethode noch umzusetzen. Maschinen und Werkzeuge werden effizienter eingesetzt, was zu erheblichen Kostenersparnissen führt. Der japanische Baumaschinen- und Traktorenhersteller Kubota hat genau das erkannt. Als sich das Unternehmen vor mehr als zwei Jahren auf die Suche nach einem europäischen Produktionsstandort machte, wurden Bauteilelieferanten für einen kompletten Traktor, den Kubota M7-171, gleich mit gesucht. Schon damals entstand der Kontakt zu Solvaro, die später durch Zeit- und Kostenmanagement, Werkzeugkonzept und vor allem den technischen Support überzeugten. Mitte letzten Jahres ging nun der Traktor, mit neun Teilen des Kirchheimer Spezialisten, im französischen Bierne in Serie. Geliefert werden Blechbauteile vom Gitterkorb bis zum Hitzeschutzblech für die Abgasanlage. Mit ihrem besonders hohen Luftdurchlass, bei sehr guter Stabilität, überzeugte die wabenförmige Lochung bei Tests in Japan. Welchen Stellenwert die Zusammenarbeit für Kubota hat, zeigte ein Kick-off Meeting zu dem alle Lieferanten eingeladen wurden. Eine ideale Gelegenheit zum Austausch, um dem Anspruch einer optimalen Gesamtlösung noch näher zu kommen. Bei Solvaro umfasst die Lösungsfindung auch Kooperationen mit anderen Lieferanten, wie zum Beispiel Beschichtern oder Logistikspezialisten, damit Teile einbaufertig und just in time geliefert werden. Derzeit fertigt Kubota circa 3000 Traktoren pro Jahr in Frankreich.

Entwicklungsleistung immer stärker gefragt

Auch europäische Landmaschinenhersteller, wie Fendt, wissen die Vorteile einer gemeinsamen Entwicklungsarbeit mit den Lieferanten zu schätzen. Mit dem Fendt 1050 Vario, der übrigens zum Traktor of the Year 2016 gewählt wurde, hat Solvaro im vergangenen Jahr den bislang größten Fendt Traktor der Spitzenklasse zur Serienreife begleitet. Als Lieferant von Lüftungsgittern wurden Solvaro Key Account Manager und Techniker schon in der Entwicklungsphase hinzugezogen. Durch die gemeinsame Entwicklungsarbeit entstanden Motorabdeckungen, die als Lüftungsgitter fungieren und für eine ausreichende Kühlung der riesigen Motoren sorgen. Von der Einführung des Werkzeugsatzes über Erstmuster und Prototypen der 0-Serie im letzten Mai, standen das Solvaro Support-Team und Fendt in engem Kontakt. Dieses Jahr geht das von Fendt liebevoll als „German Meisterwerk“ bezeichnete Modell in Serie.

Generell ist die Anzahl der Aufträge bei denen Solvaro stark an der Entwicklung des Produkts beteiligt ist, in den letzten Jahren angestiegen. So waren es 2006 nur 6% der Aufträge, die eine Entwicklungsleistung beinhalteten, 2015 waren es 69%! Tendenz steigend. Doch nicht nur im Bereich der Entwicklung verzeichnete Solvaro 2015 Wachstum, in der Produktion wurden die Kapazitäten mit der Anschaffung einer neuen Presselinie und einer personellen Erweiterung wesentlich gesteigert.

BU Kubota: Nach einer fast zweijährigen Entwicklungszeit ging der M7-171 von Kubota mit neun Bauteilen von Solvaro in Serie.

BU Fendt 1050 Vario: Solvaro liefert für den „Tractor of the Year 2016“ eine Motorabdeckung mit besonders hohem Luftdurchlass.

 

 

SOLVARO – Hersteller individueller Blechbauteile für die Industrie

Das SOLVARO Kompetenz-Team aus den Bereichen Engineering, Entwicklung und Produktion hört seinen Kunden zu. Ergebnis dieser engen Zusammenarbeit, gekoppelt mit einer Vielfalt an Produktionstechnologien, sind  individuelle und innovative Bauteile. Zum Einsatz kommen diese  beispielsweise in  Agrar- und Baumaschinen, Bussen und Serverschränken. Weitere Informationen unter www.solvaro.com

Abdruck von Text und Bild honorarfrei, Belegexemplare erbeten

  • Oder bleiben Sie in Verbindung

Newsletter bestellen?

Abonnieren Sie den SOLVARO NEWSLETTER und erfahren Sie regelmäßig über die neusten Anwendungen unserer Technologien.

weiterlesen

Das neueste Top Model aus Rumänien

Der Hersteller IRUM setzt bei seiner ersten Generation von Traktoren für die Landwirtschaft nicht nur auf innere Werte und das Pferdekopf-Emblem, sondern verpasst seinen Maschinen mit SOLVARO Lüftungsgittern in der Haube auch ein gelungenes Facelift. Das kommt besonders gut bei einer jungen Generation von gut ausgebildeten Landwirten an.

weiterlesen

Tiefziehen: Kosten runter, Qualität rauf.

Das Tiefziehen von gelochten Bauteilen erfordert ganz besonderes Know-how. Wer diese Kunst technisch meistert, ist aber noch lange nicht am Ende der Möglichkeiten.

Die Weiterentwicklung der Bauteile, das Werkzeugmanagement und die Produktionsplanung bieten großes Potenzial für Kosteneffizienzen bei der Herstellung der Teile.

weiterlesen

Kampfansage an Feinstaub und Klimakiller.

In vielen Städten und Ballungsräumen ist die Lebensqualität durch schlechte Umweltbedingungen eingeschränkt. Die Luftverschmutzung durch Abgase ist hier ein besonders akutes Problem. Wie unser Partner Eminox mit seinen Produkten Schadstoffen den Garaus machen möchte, verraten wir Ihnen hier.

weiterlesen

Alles andere als planlos: Unser Managementsystem ist nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert.

Um Ziele zu erreichen, braucht es nicht nur Vorsätze, sondern auch einen Plan. Das ist auch bei Umweltschutzmaßnahmen so. Dass wir unseren Plan zum Umweltschutz konsequent umsetzen und großen Wert auf die effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen legen, bestätigt jetzt die Zertifizierung unseres Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001. Doch...

weiterlesen

Trapezkunst im Bus

Sie denken bei Trapez an ein luftiges Kunststück? Sie haben recht! Mit einer wellenartigen Umformung der trapezförmigen Lüftungsgitter für Busse ist unseren Entwicklern ein solches gelungen - eines, das für eine extra Portion Luft bei der Motorkühlung sorgt. Seit Neuestem kommen die Gitter bei Solaris, dem polnischen Shootingstar unter den...

weiterlesen

GEBEN SIE UNS IHRE STIMME!

Dank des großen Interesses das unser kreatives Engineering für günstige Prototypen erhält sind wir für den BEST OF INDUSTRY AWARD 2018 nominiert….

weiterlesen