STORY

Pimp your production.

Das Extra – Top-Speed bei der Be- und Entladung

Der L5 Faserlaser von Salvagnini ist mit Sicherheit ein gutes Gerät. Aber wir sagten uns: „Für unsere Kunden kann man mehr aus ihm herausholen.“ Nur, wie holt man mehr Leistung aus einem sowieso schon leistungsfähigen Gerät heraus? Die Lösung: Wir haben eine ausgeklügelte Be- und Entladeanlage entwickelt. Kerngedanke dabei ist, über eine Optimierung der Tischbelegung eine Taktzeitreduzierung zu erreichen. Im Wesentlichen gelingt dies wiederum über einen genialen Einfall: Eine Multisheet-Funktion ermöglicht es, mehrere Bleche auf den 1500 mm x 3000 mm großen Tisch zu legen!

Das Ergebnis – eine perfekte Lasershow für unsere Kunden

Denn die Geschwindigkeit hat enorm zugenommen. Trotzdem ist das System darauf ausgelegt, besonders präzise und behutsam zu operieren, sodass nahezu keine Kratzer entstehen. Und all das auf einer verhältnismäßig kleinen Fläche: ein Gewinn in allen Bereichen. Für unsere Kunden und uns.

Der Nutzen – mehr gelochte Teile vom Feinsten

Der optimierte 4-kW-Faserlaser ist nicht nur schnell, sondern verfügt auch über eine sehr hohe Schneidqualität. Aber um ihn für gelochte Bauteile optimal nutzen zu können, wurde extra ein Kamerasystem installiert, das über eine Lochfelderkennung verfügt. Blitzschnell scannt es das zu beschneidende Teil und veranlasst die perfekte Positionierung des Blechs auf dem Schneidetisch. So erzeugt Hightech eine hohe Kundenzufriedenheit.

Die Lösung auf einen Blick:

  • 4-kW-Faserlaser
  • Hohe Schneidqualität
  • Hohe Geschwindigkeit
  • Kamerasystem mit Lochfelderkennung
  • Be- und Entladeanlage mit
    • Multisheet-Funktion
    • kratzarmer Be- und Entladung
    • hoher Geschwindigkeit
    • geringer Flächenbeanspruchung

Schneidqualität und Geschwindigkeit des 4-kW-Faserlasers können sich mehr als sehen lassen – aber erst durch individuelle Erweiterungen der Anlage werden sie ideal für die SOLVARO-Bauteile genutzt.

  • Oder bleiben Sie in Verbindung

Alles andere als planlos: Unser Managementsystem ist nach DIN EN ISO 14001 zertifiziert.

Um Ziele zu erreichen, braucht es nicht nur Vorsätze, sondern auch einen Plan. Das ist auch bei Umweltschutzmaßnahmen so. Dass wir unseren Plan zum Umweltschutz konsequent umsetzen und großen Wert auf die effiziente Nutzung natürlicher Ressourcen legen, bestätigt jetzt die Zertifizierung unseres Umweltmanagementsystems nach DIN EN ISO 14001. Doch...

weiterlesen

Trapezkunst im Bus

Sie denken bei Trapez an ein luftiges Kunststück? Sie haben recht! Mit einer wellenartigen Umformung der trapezförmigen Lüftungsgitter für Busse ist unseren Entwicklern ein solches gelungen - eines, das für eine extra Portion Luft bei der Motorkühlung sorgt. Seit Neuestem kommen die Gitter bei Solaris, dem polnischen Shootingstar unter den...

weiterlesen

GEBEN SIE UNS IHRE STIMME!

Dank des großen Interesses das unser kreatives Engineering für günstige Prototypen erhält sind wir für den BEST OF INDUSTRY AWARD 2018 nominiert….

weiterlesen

Lüftungsgitter in Bestform

Nur durch ständige Investitionen in Entwicklungen können Baumaschinenhersteller am Markt für die leistungsstarken Bagger, Lader und Raupen bestehen. Auch wir als Lieferant geben uns niemals mit dem Status Quo zufrieden. Durch unsere Entwicklungs- und Tiefziehkompetenz können bei Kühlergittern Passgenauigkeit und Qualität der Bauteile verbessert...

weiterlesen

Nicht nur oberflächlich gesehen astrein

Wer beschichtete Metallteile verbaut, kennt die Vielzahl von Einflussfaktoren, die einen hochwertigen Rostschutz ausmachen. Für perforierte Teile wird es noch komplexer, denn Lochblech verhält sich anders als Vollmaterial und wartet mit einer ganzen Reihe spezifischer Herausforderungen auf.

weiterlesen

Magazin Download

Alles über perforierte Blechbauteile in unserem neuen Magazin.

weiterlesen

Passt genau!

Für den prämierten Look des neuen Valtra A104 setzt der Hersteller auf die prägnante Kombination von Kunststoff und Metall für die Motorhaube. Besonders attraktiv wirken die tiefgezogenen Partien beider Materialien. Der optisch nahtlose Übergang der Teile ist ein Muss für den Look – und eine Herausforderung für die Produktion und Montage.

weiterlesen