STORY

Sicherer Umgang mit steigendem Stahlpreis

Seit Anfang 2016 bis März 2017 ist der Stahlpreis im Durchschnitt um rund 75 Prozent gestiegen. Der Industrieverband Blechumformung befürchtet Lieferprobleme als Auswirkung dieser Kostenexplosion für Lieferanten. Wir ermöglichen Ihnen einen flexiblen Umgang mit dem Rohmaterial.

Stahlpreis-Schock: 75 Prozent Mehrkosten für Blechumformer

Stark steigende Rohstoffkosten von Erz- und Koks, sowie ein unerwartet robuster Stahlmarkt in China, der eine Materialknappheit zur Folge hat, sind laut Stahlmarkt Consult die Hauptgründe für den sich drastisch nach oben entwickelnden Preis. Für blechumformende Unternehmen entstehen Mehrkosten von circa 220 Euro je Tonne beim Einkauf. Da bei Blechumformern der Materialkostenanteil häufig bei über 60 Prozent liegt sind sie unmittelbar betroffen. Bernhard Jacobs, Geschäftsführer des Industrieverbands Blechumformung, warnt eindringlich vor einer Unterbrechungen der Lieferkette, da Zulieferer den Kostenschub alleine nicht stemmen können. Zudem appelliert er an Kunden, Liefersicherheit zu honorieren.

Preis und Material für definierte Zeiträume sichern

Auch SOLVARO ist mit einem Materialkostenanteil von 20-70 Prozent, je nach Bauteil, betroffen. Um Ihnen,  unseren Kunden, etwas Flexibilität und Kontrolle im Umgang mit dem Rohmaterial, und somit auch den Kosten, zu ermöglichen, setzen wir auf Rahmenverträge die auf Rohmaterialbasis und nicht auf Artikelbasis beruhen. Der Vorteil ist, dass durch den Vertrag flexibel entschieden werden kann, für welchen bei uns bestellten Artikel das zu einem festgelegten Preis gekaufte Material eingesetzt werden soll. Eine Materialmenge und deren Preis ist also für einen bestimmten Zeitraum gesichert, unabhängig von artikelbezogenen Bestellungen. Wann und für welches Produkt dieses Material abgerufen wird, entscheiden Sie selbst. So erhalten Sie ganz einfach etwas mehr Spielraum, wenn es um Ihre Einkaufskosten geht.

Die Lösung auf einen Blick

  • Rahmenverträge auf Rohmaterialbasis
  • Flexible Entscheidung über Materialeinsatz
  • Freie Zuordnung Material / Artikel

Mit Rahmenverträgen auf Rohmaterialbasis ermöglichen wir unseren Kunden Flexibilität im Umgang mit dem bestellten Stahl.

  • Oder bleiben Sie in Verbindung

Newsletter bestellen?

Abonnieren Sie den SOLVARO NEWSLETTER und erfahren Sie regelmäßig über die neusten Anwendungen unserer Technologien.

weiterlesen

Besser machen macht nicht nur besser, es rechnet sich auch

Prism, einen führenden Hersteller von Server- und Datenschränken, beliefern wir seit über fünf Jahren. Natürlich gehört zu unserer Zusammenarbeit auch die gemeinsame Weiterentwicklung der Bauteile für die luftigen Türen. Mit der neuesten Generation unserer Komponenten sparen die Briten einen Arbeitsschritt und damit wertvolle Kapazität.

weiterlesen

Nicht nur für die Ohren schön

Gelochte Lautsprecherabdeckungen gewährleisten Stabilität, Schutz und die gewünschten „GoodVibrations“. RCF-Säulenlautsprecher mit SOLVARO-Gittern sorgen neben dem perfekten Klang auch für eine elegante Optik.

weiterlesen

Pimp your production.

Man kann es ruhig Customizing, Tuning oder auch Pimpen nennen. Wir haben aus unserer neuen Salvagnini L5 Laseranlage dank individueller Erweiterungen einen neuen Top-Performer für die Produktion gemacht. Das Ergebnis dürfte Ihnen gefallen.

weiterlesen

Macht aus gutem Engineering perfektes Engineering: eine frühe Zusammenarbeit.

Der skandinavische Traktorhersteller VALTRA, der zur AGCO Gruppe gehört, hat vor Kurzem zahlreiche Auszeichnungen für seine aktuellen Modelle erhalten. Tuomas Vanhatalo, Einkäufer bei VALTRA, weiß, dass dies noch kein Grund ist, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Sein Unternehmen entwickelt bereits die nächste Generation Traktoren und arbeitet...

weiterlesen

Das neueste Top Model aus Rumänien

Der Hersteller IRUM setzt bei seiner ersten Generation von Traktoren für die Landwirtschaft nicht nur auf innere Werte und das Pferdekopf-Emblem, sondern verpasst seinen Maschinen mit SOLVARO Lüftungsgittern in der Haube auch ein gelungenes Facelift. Das kommt besonders gut bei einer jungen Generation von gut ausgebildeten Landwirten an.

weiterlesen

Tiefziehen: Kosten runter, Qualität rauf.

Das Tiefziehen von gelochten Bauteilen erfordert ganz besonderes Know-how. Wer diese Kunst technisch meistert, ist aber noch lange nicht am Ende der Möglichkeiten.

Die Weiterentwicklung der Bauteile, das Werkzeugmanagement und die Produktionsplanung bieten großes Potenzial für Kosteneffizienzen bei der Herstellung der Teile.

weiterlesen