STORY

Zertifizierung mal zwei!

Zertifizierungen sind zwar fast schon Standard – unsere jedoch nicht! Bei SOLVARO haben beide Unternehmen ein gemeinsames Zertifikat: die Produktionsstätte im ungarischen Szekszárd, sowie auch die deutsche GmbH im baden-württembergischen Kirchheim unter Teck. Mit einer zeitgleichen Prüfung dieser beiden Standorte ist sichergestellt, dass alle Prozesse durchgängig aufgenommen und geprüft werden. Derselbe Prüfer, der in Kirchheim Geschäftsführung, Techniker, Vertrieb sowie das Marketing genauestens unter die Lupe nimmt, reist auch nach Ungarn, um dort mit gleichem Maßstab die Produktion, Logistik und dazugehörige Verwaltung zu evaluieren. Das prüfende Institut EQ Zert ist vom ausgereiften Qualitätsmanagementsystem immer wieder aufs Neue beeindruckt. Das Zertifikat DIN ISO 9001:2008 ist für beide Standorte, als eine Bestätigung der länderübergreifend lückenlosen und gleichwertigen Qualität, ausgestellt. Keine Auflagen und nur wenige Empfehlungen beweisen, dass die implementierten Standards über die gesetzten hinausreichen. Darauf sind wir besonders stolz. „Für die Weiterentwicklung unseres Unternehmens ist die gezielte Auseinandersetzung mit Prozessen und Verantwortlichkeiten sehr wichtig“, so Gerhard Bullinger. SOLVARO liefert seinen Kunden ein umfassendes Leistungspaket: Besonders wichtig ist dabei, sich flexibel an die Prozesse und Arbeitsweisen unserer Kunden anpassen zu können. Damit in diesem dynamischen Umfeld die Qualität immer stimmt, findet auf eigene Initiative ein jährliches Audit der Prozesse statt. Denn auch zwischen den ISO-Rezertifizierungen, im Abstand von drei Jahren, sollen kontinuierliche Prüfungen und Verbesserungen der Abläufe bei uns ganz oben stehen.

 

 

Wir sind intolerant!

weiterlesen

Zertifizierung mal zwei!

weiterlesen

Qualitätsmanagement und Umweltpolitik

Für uns bedeutet Qualität, dass etwas besonders gut ist. Dabei denken wir nicht nur an die Auslieferung fehlerfreier Bauteile, sondern auch an die Anforderungen zum Umweltschutz.

weiterlesen

PPAP & Co - Qualitätsmanagement fängt bei der Entwicklung an

Fehler zu vermeiden ist immer besser als sie später zu korrigieren. Nach genau diesem Prinzip funktioniert das Advanced Product Quality Planning, kurz APQP.

weiterlesen
  • Oder bleiben Sie in Verbindung

Newsletter bestellen?

Abonnieren Sie den SOLVARO NEWSLETTER und erfahren Sie regelmäßig über die neusten Anwendungen unserer Technologien.

weiterlesen

Besser machen macht nicht nur besser, es rechnet sich auch

Prism, einen führenden Hersteller von Server- und Datenschränken, beliefern wir seit über fünf Jahren. Natürlich gehört zu unserer Zusammenarbeit auch die gemeinsame Weiterentwicklung der Bauteile für die luftigen Türen. Mit der neuesten Generation unserer Komponenten sparen die Briten einen Arbeitsschritt und damit wertvolle Kapazität.

weiterlesen

Nicht nur für die Ohren schön

Gelochte Lautsprecherabdeckungen gewährleisten Stabilität, Schutz und die gewünschten „GoodVibrations“. RCF-Säulenlautsprecher mit SOLVARO-Gittern sorgen neben dem perfekten Klang auch für eine elegante Optik.

weiterlesen

Pimp your production.

Man kann es ruhig Customizing, Tuning oder auch Pimpen nennen. Wir haben aus unserer neuen Salvagnini L5 Laseranlage dank individueller Erweiterungen einen neuen Top-Performer für die Produktion gemacht. Das Ergebnis dürfte Ihnen gefallen.

weiterlesen

Macht aus gutem Engineering perfektes Engineering: eine frühe Zusammenarbeit.

Der skandinavische Traktorhersteller VALTRA, der zur AGCO Gruppe gehört, hat vor Kurzem zahlreiche Auszeichnungen für seine aktuellen Modelle erhalten. Tuomas Vanhatalo, Einkäufer bei VALTRA, weiß, dass dies noch kein Grund ist, um sich auf den Lorbeeren auszuruhen. Sein Unternehmen entwickelt bereits die nächste Generation Traktoren und arbeitet...

weiterlesen

Das neueste Top Model aus Rumänien

Der Hersteller IRUM setzt bei seiner ersten Generation von Traktoren für die Landwirtschaft nicht nur auf innere Werte und das Pferdekopf-Emblem, sondern verpasst seinen Maschinen mit SOLVARO Lüftungsgittern in der Haube auch ein gelungenes Facelift. Das kommt besonders gut bei einer jungen Generation von gut ausgebildeten Landwirten an.

weiterlesen

Tiefziehen: Kosten runter, Qualität rauf.

Das Tiefziehen von gelochten Bauteilen erfordert ganz besonderes Know-how. Wer diese Kunst technisch meistert, ist aber noch lange nicht am Ende der Möglichkeiten.

Die Weiterentwicklung der Bauteile, das Werkzeugmanagement und die Produktionsplanung bieten großes Potenzial für Kosteneffizienzen bei der Herstellung der Teile.

weiterlesen