Tiefe Partnerschaften für Sicherheit in der Lieferkette

Wir sehen unsere Schlüssellieferanten als Wertschöpfungspartner, mit denen wir seit vielen Jahren beispielsweise an der idealen Beschichtung unserer Lüftungsgitter und Motorhauben arbeiten. Im Gespräch mit unserem Partner Ludwig Reisinger schauen wir auf die Möglichkeiten eines Mentoring Programms in Ungarn.

Sicherheit und Qualität in der Lieferkette müssen kein Risiko darstellen. Dafür sind beim Lieferantenmanagement sowohl Kunde als auch Lieferant gefordert. Wir sind in beiden Rollen zu Hause und wissen, wie schwer ein Störfaktor im Netzwerk wiegen kann.

Um dies zu vermeiden setzen wir auf eine tiefe Partnerschaft, die wir zum Beispiel durch die Teilnahme in einem Mentoring Programm fördern. In der Zusammenarbeit mit mittelständischen Unternehmen beraten wir diese in ihrer Weiterentwicklung. Dazu zählt der Spezialist für Oberflächenbeschichtung von Metall, Ludwig Reisinger Kft. Von der gemeinsamen Weiterentwicklung der Prozesse versprechen sich beide Unternehmen eine noch größere Sicherheit der Lieferkette.

Das Interview:

SOLVARO: „Herr Reisinger, bei der Oberflächenbeschichtung von Metall sind Sie führende Experten. Gemeinsam haben wir die Beschichtung von komplexen, gelochten und verformten Bauteilen gemeistert. Wie und in welchen Bereichen glauben Sie, kann die Teilnahme am Mentoring Programm der DUIHK unsere Zusammenarbeit weiter verbessern?“

Herr Reisinger:

„Die größten Verbesserungen sehe ich im Bereich der gesamten Supply Chain Kette. Hier ein gemeinsames Verständnis zu entwickeln sehe ich als weitreichende Verbesserung in der Beziehung Lieferant/Kunde an.“

SOLVARO: „Prozesse spielen für uns in der Zusammenarbeit mit den OEMs eine große Rolle. Wo und wie werden unsere Maßnahmen für diese konkret spürbar werden?“

Herr Reisinger:

„Ich erhoffe mir hier spürbare Verbesserungen von Beginn der Prozesskette. Vom Start mit der Kundenanfrage, die umfassend bewertet wird, weiter mit der logistischen Abwicklung von Lieferpapieren, Terminabsprachen bis hin zur Auslieferung der fertigen Ware.“

SOLVARO: „Vielen Dank, Herr Reisinger! Geben Sie uns zum Abschluss noch unabhängig vom Mentoring Programm einen Einblick in unser aktuelles Projekt. An welchen Entwicklungen arbeiten Sie derzeit.“

Herr Reisinger: 

„Derzeit arbeiten wir verstärkt an der Umsetzung von Verpackungskonzepten in den laufenden Projekten. Zugleich läuft ein Projekt, um den Korrosionsschutz bei gelochten Blechen signifikant zu erhöhen. Aus Geheimhaltungsgründen kann ich zu diesem Projekt noch nicht mehr sagen.“

IHR KONTAKT

Martin Schneider
Leiter Anwendungstechnik
49 7021 8048-110

IHRE CHANCE ZUM METALL-EXPERTEN NACH MASS

ANMELDUNG ZUM SOLVARO NEWSLETTER

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann melden Sie sich beim SOLVARO Newsletter an und profitieren Sie von weiterem Input rund um massgeschneiderte Lösungen aus Metall.