STORY

Nicht nur oberflächlich gesehen astrein

Wer beschichtete Metallteile verbaut, kennt die Vielzahl von Einflussfaktoren, die einen hochwertigen Rostschutz ausmachen. Für perforierte Teile wird es noch komplexer, denn Lochblech verhält sich anders als Vollmaterial und wartet mit einer ganzen Reihe spezifischer Herausforderungen auf.

Mehr Löcher erfordern mehr Kantenabdeckung

Bei einem hexagonal gelochten Metallbauteil kommen 184.000 Löcher auf einen Quadratmeter. Die Stege zwischen den Löchern sind gerade einmal 0,5 mm breit. Ein freier Querschnitt dieser Größenordnung macht sofort deutlich, dass das Blech andere Oberflächengegebenheiten hat als ein ungelochtes Bauteil. Für Oberflächentechniker heißt das konkret, dass die Löcher leicht zusetzen können. Zu viel Lack an der einen Stelle ist ein Problem. Zu wenig an den Lochkanten ein anderes. Für einen sicheren Rostschutz muss eine ausreichende Kantenabdeckung gewährleistet sein. Ohne die Funktionalität der Löcher zu beeinflussen.

Mehr differenziertes Wissen bringt Mehrwert für alle

Ob Grundmaterial, Fertigungsprozess, Oberflächenverfahren, Lack- oder Pulverhersteller sowie Prüfverfahren zur Qualitätssicherung.: Wir haben uns dem Thema Rostschutz aktiv angenommen. Unsere Lüftungsgitter und Motorhauben für Agrar- oder Baumaschinen und Busse müssen hohe Anforderungen erfüllen. Der Weg zum optimalen Ergebnis führt zunächst durch einen regelrechten Normendschungel. Werksnormen, DIN-Normen, unterschiedliche Bewertungen und Tests – aber wer braucht was? Was entspricht wessen Anforderungen und welche Testergebnisse sind für wen relevant? Um hier für mehr Übersicht und Durchblick zu sorgen, haben wir unabhängig belegte, umfangreiche Erkenntnisse gesammelt. Zum Beispiel durch einen eigens durchgeführten Testablauf beim Institut für Oberflächentechnik (IFO) in Schwäbisch Gmünd. Die neuen Erkenntnisse wurden in einer interaktiven Tabelle dokumentiert, die auf einen Blick darüber informiert, was mit Lochblech möglich ist – und wo die Grenzen liegen.

Die Lösung auf einen Blick

  • Prüfen und Filtern von Normen zur Beschichtung von Metallteilen
  • Begleitung des Qualitätssicherungsprozesses
  • Koordination und enge Abstimmungen mit Beschichtungspartnern und Kunden 

 

 

 

Die richtige Beschichtung schützt Lüftungsgitter trotz Steinschlägen und Witterungseinflüssen ausgezeichnet vor Rost.

Wir machen das nicht mehr mit.

weiterlesen

Turbolader für die Blechbearbeitung

Mit unserer neuen Laseranlage gelingt es uns den Bearbeitungszyklus unserer Produkte extrem zu beschleunigen. Beispielsweise erhalten Serverschranktüren nun in 67 statt 120 Sekunden ihre Kontur.

weiterlesen

Auch bei Kanten das Maß aller Dinge

Die Elektronik Branche ist sehr dynamisch. Ständige Veränderungen führen zu immer moderneren, leichteren, leiseren, funktionssicheren und auch schöneren Produkten.

weiterlesen

Leistungsfähige Technik - so flexibel wie Ihr Bedarf

Schnell, flexibel und besonders exakt bringt unser 3-D Laser tiefgezogene Bauteile in die gewünschte Form. Mit seiner hohen Schneidgeschwindigkeit können bis zu 300 Komponenten pro Schicht ihre Kontur erhalten.

weiterlesen

Technologien

Der beste Weg zu guten Bauteilen

weiterlesen

Nicht nur oberflächlich gesehen astrein

Wer beschichtete Metallteile verbaut, kennt die Vielzahl von Einflussfaktoren, die einen hochwertigen Rostschutz ausmachen. Für perforierte Teile wird es noch komplexer, denn Lochblech verhält sich anders als Vollmaterial und wartet mit einer ganzen Reihe spezifischer Herausforderungen auf.

weiterlesen
  • Oder bleiben Sie in Verbindung

Newsletter bestellen?

Abonnieren Sie den SOLVARO NEWSLETTER und erfahren Sie regelmäßig über die neusten Anwendungen unserer Technologien.

weiterlesen

GEBEN SIE UNS IHRE STIMME!

Dank des großen Interesses das unser kreatives Engineering für günstige Prototypen erhält sind wir für den BEST OF INDUSTRY AWARD 2018 nominiert….

weiterlesen

Lüftungsgitter in Bestform

Nur durch ständige Investitionen in Entwicklungen können Baumaschinenhersteller am Markt für die leistungsstarken Bagger, Lader und Raupen bestehen. Auch wir als Lieferant geben uns niemals mit dem Status Quo zufrieden. Durch unsere Entwicklungs- und Tiefziehkompetenz können bei Kühlergittern Passgenauigkeit und Qualität der Bauteile verbessert...

weiterlesen

Magazin Download

Alles über perforierte Blechbauteile in unserem neuen Magazin.

weiterlesen

Passt genau!

Für den prämierten Look des neuen Valtra A104 setzt der Hersteller auf die prägnante Kombination von Kunststoff und Metall für die Motorhaube. Besonders attraktiv wirken die tiefgezogenen Partien beider Materialien. Der optisch nahtlose Übergang der Teile ist ein Muss für den Look – und eine Herausforderung für die Produktion und Montage.

weiterlesen

Starke Kooperation für schwere Maschinen

Der britische Hersteller von SMC-Verbundbauteilen Mitras beliefert seit über 30 Jahren Europas Automobil-, Lkw- und Off-Highway-Unternehmen. Seit dem Jahr 2013 arbeitet Mitras mit SOLVARO zusammen. Nach dem erfolgreichen Audit der SOLVARO Produktionsstätten machten sich die Unternehmen zu ihrem ersten gemeinsamen Projekt auf: eine Radladerhaube...

weiterlesen

Sicherer Umgang mit steigendem Stahlpreis

Seit Anfang 2016 bis März 2017 ist der Stahlpreis im Durchschnitt um rund 75 Prozent gestiegen. Der Industrieverband Blechumformung befürchtet Lieferprobleme als Auswirkung dieser Kostenexplosion für Lieferanten. Wir ermöglichen Ihnen einen flexiblen Umgang mit dem Rohmaterial.

weiterlesen